logo article

"Schau mir in die Augen, Kleines"

TrueSight ist das neueste Mitglied unserer Runtime-Familie. Es ist nicht nur unser erstes Supplement und somit jüngstes Kind einer neuen Produktkategorie, sondern lag uns auch persönlich sehr am Herzen. Wie Name und Verpackung bereits vermuten lassen (und wie ihr vielleicht auch schon über den einen oder anderen Kanal mitbekommen habt), handelt es sich bei TrueSight um ein Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung eurer Augen - was die alles so leisten und warum TrueSight für uns so wichtig ist, erfahrt ihr hier.

 

 

Das menschliche Auge - ein Meisterwerk der Natur

Zugegeben, mit einigen Konkurrenten aus dem Tierreich können wir nicht mithalten, aber als Mensch kann man schon wirklich gut gucken. Das müssen wir auch, denn der Sehsinn ist der Sinn, auf den wir uns im Alltag wohl am meisten verlassen.
Obwohl die Augen keine besonders großen Organe sind, sind sie unheimlich komplex und ermöglichen es uns, unsere Umgebung scharf, in Farbe, nahezu ohne Zeitverzögerung und auch bei schlechteren Lichtverhältnissen wahrzunehmen. Da das hier unser Runtime-Blog und kein Biologielehrbuch ist, werden wir von der genauen Erörterung des Augenaufbaus einmal absehen - wichtig zu wissen ist, dass Licht in unseren Augen “verarbeitet” wird und so schlussendlich ein Bild entsteht, da das Licht als elektrischer Impuls an das Gehirn weitergeleitet wird. Für das Farbsehen (photopisches Sehen) sind die sogenannten Zäpfchen verantwortlich, die es in rot, grün und blau gibt. Bei Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit wie Rot-Grün-Schwäche, funktionieren diese nicht. Dann gibt es noch die Stäbchen, die wir unser Hell-Dunkel-Sehen (skotopisches Sehen) verantwortlich sind.

 

Was passiert, wenn man viel vor einem Bildschirm sitzt?

Verbringt man viele Stunden damit, auf einen Bildschirm zu schauen - sei es das Handy oder der Monitor beim Zocken oder während der Arbeit - dann ist für unsere Augen ziemlich ermüdend und das mehr, als wenn wir ein paar Stunden spazieren gehen und uns dabei die Landschaft anschauen. Warum ist das so? Auch, wenn unsere Augen den ganzen Tag “im Einsatz” sind, werden sie mehr beansprucht, wenn wir sie lange Zeit auf einen Bildschirm richten: So sind die häufig wechselnden Bilder, die wir während des Spielens sehen und verarbeiten, aber auch die oft kleine Schrift eine besondere Anstrengung. Als Folge dessen treten nach einiger Zeit Ermüdungserscheinungen auf, die bestimmt jeder von euch schon einmal erlebt hat: Die Augen fühlen sich gereizt oder trocken an, sind manchmal sogar gerötet, sie fühlen sich müde an und brauchen länger, um das Sichtfeld scharf zu stellen, manchmal bekommt man sogar Kopfschmerzen. Und vielleicht ist euch auch schon einmal aufgefallen, dass man oft auch immer näher an den Bildschirm heranrückt? Das liegt daran, dass der Körper automatisch den Abstand zum Bildschirm wählt, bei dem es ihm am leichtesten fällt, die Umgebung scharf zu stellen und mit fortschreitender Ermüdung muss das Auge immer näher zum Monitor, um etwas zu erkennen.

 

Welche Funktion erfüllt TrueSight bei dem Ganzen?

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal betonen, dass wir auch mit einem speziell auf die Augen abgestimmten Supplement ausreichende Pausen und Entspannungsmöglichkeiten für eure Augen (und den Rest eures Körpers) nicht ersetzen können und das auch nicht beabsichtigen. TrueSight soll euch während langer Stunden vor dem PC, der Konsole oder dem Handy unterstützen, nicht aber als Ersatz für ausreichende Pausen dienen.
Besonders vier Inhaltsstoffe von TrueSight sind explizit für die Augengesundheit gedacht: β-Carotin, Heidelbeerextrakt, Lutein und Astaxanthin.
Bei β-Carotin handelt es sich um einen sogenannten sekundären Pflanzenfarbstoff - wisst ihr noch, wie Oma früher immer gesagt hat, dass man genug Möhren essen soll, damit man immer gut gucken kann? Es ist weiterhin die wichtigste Vorstufe von Vitamin A, welches unser Körper für die Bildung von Rhodopsin benötigt - dies ist das in den Stäbchen enthaltene Farbpigment, ohne das wir gar nicht erst sehen könnten. β-Carotin trägt dazu also dazu bei, dass das normale Hell-Dunkel-Sehen aufrechterhalten wird, darüber hinaus schützt es die Netzhaut, indem es für ausreichende Feuchtigkeit sorgt. Heidelbeerextrakt enthält Anthocyane, ein recht kompliziertes Wort für den Pflanzenfarbstoff der Heidelbeere. Anthocyane besitzen die Fähigkeit, freie Radikale (extrem reaktive Teilchen, die zu Zellschäden führen können) zu binden, dies kommt dem Schutz aller Zellen und somit auch der Augen zugute. Sie sorgen für eine bessere Anpassung der Augen an Dunkelheit, lindern Augenmüdigkeit und können sogar eine bessere Anpassung an Blendungen bewirken. Lutein ist ein Carotinoid (Pigment), das im Gelben Fleck (Punkt des schärfsten Sehens) des Auges zu finden ist und mit der Nahrung aufgenommen werden muss, da der Körper es nicht selbst herstellen kann. Es ist ebenfalls in der Lage, freie Radikale zu binden und somit die Zellen der Augen vor Stress zu schützen, außerdem absorbiert es Licht im blauen Spektralbereich - das ist besonders wichtig, da Monitore und Bildschirme dieses erhöht aussenden und sie schädlich für das Auge sind. Und zu guter Letzt Astaxanthin. Auch hier handelt es sich um ein Carotinoid mit der Fähigkeit zur Bindung freier Radikale, allerdings mit dem kleinen Unterschied, dass es das ganz besonders gut kann. Weiterhin besitzt es die Fähigkeit, die sogenannte Blut-Augen-Schranke zu überwinden und seine schützende Wirkung direkt in der Netzhaut zu entfalten.
Diese Eigenschaften der vier performance ingredients von TrueSight machen es zum idealen Begleiter für lange Tage und Nächte vor dem Bildschirm - ganz egal, ob ihr sie durchzocken wollt oder mal eine Nachtschicht beim Lernen oder Schreiben von Arbeiten einlegen müsst. Mit TrueSight könnt ihr euren “Scheinwerfern” dabei helfen, dass sie genauso durchpowern können, wie der Rest eures Körpers, ohne vorzeitig zu ermüden.
Aber immer daran denken - auch Pausen müssen hin und wieder sein 😉